World Cup

World Cup in Podersdorf auf Zuschauer-Rekord-Kurs

Mehr als 85.000 Besucher waren schon am ersten „Wochenende“ beim Windsurf-World-Cup in Podersdorf dabei. Broeckhofen siegte bei den Freestylern.

Podersdorf - Der Surf-World-Cup in Podersdorf am Neusiedlersee wird 2012 einen neuen Zuschauer-Rekord bringen. Dank des fantastischen Sommerwetters sind schon am ersten „Wochenende“ mit dem Doppelfeiertag mehr als 85.000 Zuschauer auf das Veranstaltungsgelände gekommen.

Die Veranstalter rechneten nach Anschluss der Surfbewerbe damit, dass erstmals die 100.000er-Marke geknackt wird. Von Donnerstag bis Sonntag sorgen nun die Kitesurfer für Action im Burgenland.

Die Sieger der Windsurf-Bewerbe heißen 2012 Steven van Broeckhoven und Jose „Gollito“ Estredo. Der Venezolaner Estredo gewann den ersten Tourstopp der PWA-Freestyle-Worldtour vor Taty Frans und Kiri Thode (beide Bonaire). Nachdem der Wind zuletzt etwas nachgelassen hatte, blieb es bei der Wertung von vergangenem Sonntag.

Max Matissek am 6. Platz

Vorjahres-Sieger Van Broeckhoven aus Belgien musste sich im Freestyle-Bewerb mit Platz vier begnügen, hielt sich danach aber mit dem Europameistertitel im Tow-In-Bewerb schadlos. Dort setzte er sich bei Flutlicht vor Estredo und Thode durch. Österreichs Lokalmatador Max Matissek wurde Sechster.

Bis zum kommenden Sonntag geht nun die Mini-Kitesurf-Tour vor dem Podersdorfer Strandbad in Szene. Außerdem steht am Wochenende noch der Ultra-Marathon im Stand-Up-Paddeln (SUP) auf dem Programm. Dabei absolvieren am Sonntag erstmals in der Geschichte des Stand-Up-Paddelns acht Teams sowie acht Einzelkämpfer die 60 Kilometer lange Umrundung des Neusiedlersees mit einem SUP-Board und einem Paddel.