Film und TV

„Maggio Musicale“ in Florenz mit „Rosenkavalier“

Das Festival „Maggio Musicale Fiorentino“, das jährlich im Mai und Juni in Florenz stattfindet, startet am kommenden Freitag mit dem „Rosenkavalier“ von Richard Strauss unter der Leitung des Stardirigenten Zubin Mehta. Die Hauptrollen spielen Angela Denoke, Kristinn Sigmundsson, Caitlin Hulcup und Eike Wilm Schulte.

90 Events sind im Rahmen des fünfwöchigen Festivals vorgesehen, das unter anderem den 150. Geburtstag von Claude Debussy (1862-1918) feiert. Neben Konzerten sind in Florenz auch Seminare, Buchvorstellungen und Veranstaltungen mit Künstlern und Intellektuellen geplant. Der italienische Dirigent Fabio Biondi dirigiert am 10. Juni Händels „Israel in Egypt“. Am 12. Juni leitet Eugene Kohn ein Konzert mit der Sopranistin Angela Gheorghiu und dem Tenor Saimir Pirgu.

Das „Maggio Musicale Fiorentino“ wurde im April 1933 von dem Dirigenten Vittorio Gui gegründet mit dem ursprünglichen Ziel, zeitgenössische und vergessene Opern aufzuführen. Es ist somit das älteste Musikfestival in Italien. Viele berühmte Sänger und Dirigenten wie Bruno Walter, Wilhelm Furtwängler, Zubin Mehta und Herbert von Karajan sind hier aufgetreten. Zu den Komponisten, die ihre Werke beim „Maggio Musicale“ selbst aufgeführt haben, gehören Pietro Mascagni, Richard Strauss, Paul Hindemith, Bela Bartok und Igor Strawinsky. Der Chefdirigent ist Zubin Mehta.

Verwandte Themen