Atomtest

Bereit für den Big Bang! Wann drückt Nordkorea den Roten Knopf?

Nordkoreas Atombombe Nummer drei steht für einen Test bereit. Zu welchem Anlass sie „getestet“ werden soll, bleibt abzwarten.

Seoul – Nordkorea hat nach Angaben eines südkoreanischen Experten die Vorbereitungen für einen dritten Atomwaffentest abgeschlossen. Der bei der Regierung in Seoul angestellte Nuklearexperte sagte am Mittwoch vor Journalisten in der südkoreanischen Hauptstadt, die Führung in Pjöngjang müsse nur noch grünes Licht für den Test geben.

„Nordkorea hat offenbar die technischen Vorbereitungen für einen dritten Atomwaffentest abgeschlossen“, sagte der Experte, der namentlich nicht genannt werden wollte.

Geheimdienste in Alarmbereitschaft

Der südkoreanische und der US-Geheimdienst verfolgten die Aktivitäten auf dem im Nordosten Nordkoreas gelegenen Gelände Punggye-Ri mit großer Aufmerksamkeit, sagte der Experte.

Pjöngjang werde dieses Mal wahrscheinlich hoch angereichertes Uran für den Atomwaffentest verwenden; Nordkorea verfüge über eine für den Bau von drei bis sechs Atombomben ausreichende Menge dieses Materials. Das abgeschottete kommunistische Land hatte bereits im Oktober 2006 und im Mai 2009 eine Atomwaffe getestet.

Die Beziehungen zwischen Süd- und Nordkorea sind nach dem gescheiterten Start einer nordkoreanischen Langstreckenrakete am 13. April besonders angespannt. Die Rakete sollte laut Nordkorea einen Satelliten ins All bringen, stürzte aber kurz nach dem Start ins Meer.

Südkorea und der Westen betrachteten den Start als verbotenen Test einer Langstreckenrakete für das nordkoreanische Atomprogramm.

Verwandte Themen