Fußgängerin in Innsbruck von Postauto erfasst - schwer verletzt

Die Frau überquerte die Südbahnstraße offenbar ohne auf den Verkehr zu achten und wurde von dem Kleintransporter niedergestoßen.

Innsbruck – In der Südbahnstraße in Innsbruck kam es vor wenigen Stunden zu einem schweren Verkehrsunfall. Dabei wurde eine angeblich obdachlose Frau bisher unbekannter Identität laut Polizei erheblich verletzt. Ob sie sich in Lebensgefahr befindet war noch unklar. Sie wurde mit dem Notarzt in die Innsbrucker Klinik eingeliefert.

Gegen 12 Uhr überquerte die Frau die Südbahnstraße und übersah dabei ein sich näherndes Auto der Österreichischen Post. Sie wurde von dem Transporter mit voller Wucht erfasst und einem Augenzeugen zufolge mehrere Meter durch die Luft geschleudert, bevor sie schwer verletzt auf der Straße liegen blieb. Dort wurde sie zunächst von einem Notarztteam behandelt und anschließend in die Klinik verbracht.

Nähere Details sind derzeit noch nicht bekannt. (TT.com)