Gesellschaft

Busunfall nahe Padua - drei Menschen tot: Unzählige Verletzte

Das Fahrzeug mit über 20 Personen an Bord war auf der Autobahn in Richtung Padua unterwegs.

Rom/Padua – Bei einem Busunfall nahe der norditalienischen Stadt Padua sind am Samstagvormittag drei Menschen ums Leben gekommen. Mehrere Personen wurden verletzt. Das Fahrzeug mit über 20 Personen an Bord war auf der Autobahn in Richtung Padua unterwegs, als der Lenker aus noch zu klärenden Gründen die Kontrolle verlor, berichteten italienische Medien.

Das Fahrzeug kippte um und landete in einem Kanal. Die Buspassagiere waren pensionierte Carabinieri und Angehörige, die in Jesolo an einer Veranstaltung teilnehmen wollten. Der Zustand einiger Verletzten sei kritisch, berichteten italienische Medien. (APA)

Verwandte Themen