Gesellschaft

Neun Tote und 20 Verletzte bei Brand in Karaoke-Bar in Südkorea

Wie die Polizei am Sonntag mitteilte, ereignete sich das Unglück in der Stadt Busan.

Seoul – In Südkorea sind bei einem Brand in einer Karaoke-Bar neun Menschen ums Leben gekommen und 20 verletzt worden. Wie die Polizei am Sonntag mitteilte, ereignete sich das Unglück in der Stadt Busan. Der Brand entstand demnach im dritten Stock eines sechsstockigen Gebäudes.

Die meisten Opfer kamen durch das Einatmen giftiger Gase ums Leben. Unter den Toten waren drei Arbeiter aus Sri Lanka, die mit ihren Kollegen aus Korea zusammen in die Bar gegangen waren. Rund einhundert Feuerwehrleute waren im Einsatz. (APA/AFP)

Verwandte Themen