Ringen

Tirolerin Gastl scheitert auch im dritten Quali-Turnier für Olympia

Hrustanovic ist damit der einzige Ringer-Vertreter Österreichs in London.

Helsinki – Der Salzburger Ringer Amer Hrustanovic (griechisch-römische Klasse bis 84 kg) bleibt Österreichs einziger Beitrag in dieser Kampfsportart bei den Olympischen Spielen in London. Die Inzingerin Marina Gastl hat am Sonntag auch im Europa-Qualifikationsturnier in Helsinki als Halbfinalistin die Teilnahme verpasst. In die Vorschlussrunde war für die Freistilringerin der Klasse bis 72 kg auch bereits beim Europa-Turnier in Sofia und dem Welt-Turnier in Taiyun (China) gekommen. Dies war jedoch immer zu wenig, das Finale musste für ein Olympiaticket erreicht werden.

Gastl musste sich in Finnland nach Siegen über Lia Mata Afa (ASA/Amerikanisch Samoa) und Karine Schadoyan (ARM) der Französin Cinthya Vanessa Vescan geschlagen geben. Laura Raffler (bis 63 kg) kassierte eine Auftaktniederlage gegen Maria Diana (ITA).