Italien unter Schock

Milliardenschäden nach Beben: 14.000 Italiener verloren Heim

Nach der Erdbebenserie in Norditalien leben 14.000 Menschen in Notunterkünften, 20.000 verloren ihre Arbeit. Das Ausmaß der Zerstörungen ist gewaltig. Die Schäden werden auf fünf Milliarden Euro geschätzt. Um den Wiederaufbau zu finanzieren, erhöht die Regierung Monti nun sogar die Benzinsteuer.

Verwandte Themen