Lochte gewann bei den US-Trials 400-m-Lagen-Duell mit Phelps

Beide Stars für die Olympischen Spiele in London qualifiziert.

Omaha – Ryan Lochte hat bei den Olympia-Ausscheidungen der US-Schwimmer in Omaha/Nebraska am Montag das erste Duell mit Superstar Michael Phelps für sich entschieden. Der Weltmeister setzte sich über 400 m Lagen in neuer Jahresweltbestzeit von 4:07,06 Minuten vor Olympiasieger Phelps (4:07,89) durch. Beide sicherten sich das Startrecht für die Sommerspiele London, wo Phelps als erster Schwimmer zum dritten Mal in Folge über die gleiche Strecke triumphieren könnte.

Neben Lochte schafften auch Elizabeth Beisel und Dana Vollmer am ersten Tag der Titelkämpfe neue Jahresweltbestzeiten. Weltmeisterin Beisel gewann die 400 m Lagen in 4:31,74 Minuten. Vollmer steigerte über 100 m Delfin ihre Vorlaufzeit (56,59) im Halbfinale auf die US-Rekordmarke von 56,42 Sekunden.

Phelps will in Omaha noch in sechs anderen Bewerben antreten. Der Athlet aus Baltimore könnte in London zum erfolgreichsten Olympia-Medaillensammler aller Zeiten avancieren. Er hält derzeit bei 16 Stück Edelmetall, davon 14 Goldenen, und könnte die sowjetische Turnerin Larissa Latynina (18 Medaillen zwischen 1956 und 1964) überholen. (APA/dpa/AFP)

Montag-Ergebnisse der US Trials im Schwimmen (Olympia-Ausscheidungen/jeweils Top 2 für London qualifiziert) in Omaha:

Männer: 400 m Kraul: 1. Peter Vanderkaay 3:47,67; 400 m Lagen: 1. Ryan Lochte 4:07,06 (JWBL) - 2. Michael Phelps 4:07,89. Frauen: 100 m Delfin: 1. Dana Vollmer 56,42 (JWBL); 400 m Lagen: 1. Elizabeth Beisel 4:31,74 (JWBL).


Kommentieren