Tropensturm „Debby“ erreichte Küste Floridas

Der Tropensturm „Debby“ hat am Dienstag die Küste Floridas erreicht. Der Sturm sei am Nachmittag (Ortszeit) mit Windgeschwindigkeiten von 40 Kilometern pro Stunde südöstlich von Tallahassee auf Land getroffen, teilte das Nationale Hurrikanzentrum der USA mit.

Zuvor hatte „Debby“ durch tagelang andauernde Regengüsse Teile des US-Staates unter Wasser gesetzt. Es wurde erwartet, dass sich der Sturm über Land zu einem Tiefdruckgebiet abschwächen würde. Meteorologen warnten aber, dass es dennoch zu weiteren Überschwemmungen kommen könnte.


Kommentieren


Schlagworte