Stall in Vollbrand: Großeinsatz im Dorfzentrum von Baumkirchen

Brandalarm mitten im Dorfzentrum: 120 Feuerwehrmänner kämpften in der Nacht in Baumkirchen gegen die Flammen. Ein Stallgebäude brannte komplett nieder, das Wohnhaus konnte gerettet werden.

Baumkirchen - Bei einem Großbrand auf einem Bauernhof in Baumkirchen ist in der Nacht auf Donnerstag ein Wirtschaftsgebäude vollkommen zerstört worden. Personen wurde keine verletzt, die Tiere waren glücklicherweise schon auf der Alm.

Der Brand mitten im Dorfzentrum war gegen 2.30 Uhr ausgebrochen. Beim Eintreffen der Feuerwehren stand das Stallgebäude bereits in Vollbrand und konnte nicht mehr gerettet werden. Die Feuerwehren konzentrierten sich deshalb auf das angebaute Wohnhaus und Nachbarhäuser, die vor den Flammen gerettet werden konnte.

„Das Wohngebäude wurde leicht in Mitleidenschaft gezogen“, sagte Einsatzleiter Christian Faik. Der aus Holz gebaute Wirtschaftstrakt brannte allerdings komplett nieder. Darin waren Heu und Stroh gelagert, auch landwirtschaftliche Geräte befanden sich dort.

Insgesamt standen 120 Mann der Feuerwehren von Baumkirchen, Volders, Fritzens, Wattens, Mils und Hall im Einsatz. Die Brandursache ist noch nicht bekannt, die Ermittlungen wurden aufgenommen. Im Zuge einer Zeugenbefragung zur Brandursache kam es zu einem Widerstand gegen die Staatsgewalt, bei dem ein Beamter leicht verletzt wurde. (TT.com)


Kommentieren


Schlagworte