Junges Klanggemüse erntet erste Früchte

Schwaz – Die Volksschule Hans Sachs nahm heuer erstmals bei einem Projekt der Klangspuren Schwaz teil, in dem die 44 Kinder der Klassen 1a u...

Schwaz –Die Volksschule Hans Sachs nahm heuer erstmals bei einem Projekt der Klangspuren Schwaz teil, in dem die 44 Kinder der Klassen 1a und 1b zu Gärtnern wurden – die TT berichtete. Im Pfarrhof der Pfarre Mariahimmelfahrt säten und setzten die Schüler mithilfe von Elisabeth Senn (Slow Food Tirol) und Klangspuren-Obfrau Maria-Luise Mayr Kartoffeln, Zwiebeln, Kraut, Schnittlauch und vieles mehr. Gestern wurde geerntet und Eltern konnten sich bei einem Abschlussfest ein Bild von der Arbeit ihrer Kinder machen. Im kommenden Schuljahr geht es in die Verlängerung, denn die Schüler fungieren zwei Jahre lang als Paten bei dem Projekt „Garten für junges Klanggemüse“. Elisabeth Senn freut sich über die Entwicklung bei den Kindern. Sie hätten viel dazugelernt und auch einen besonderen Bezug zur Natur bekommen. „Das Projekt ist wirklich ein Erfolg“, sagt sie. (saku)

TT-ePaper gratis testen und 2 VIP-Tickets für das Electric Love Festival gewinnen

Electric Love Festival

Kommentieren