Kraft tanken in ruhiger Umgebung

In der Krabbelstube Oberndorf wird während der Ferien auf Ruhe gesetzt. Spezielle Spiele und Materialien werden angeboten.

Oberndorf –Ausflüge und viele Aktivitäten stehen bei den meisten Sommerbetreuungseinrichtungen auf dem Plan. Nicht so in Oberndorf. In der Krabbelstube der Volkshilfe Tirol wird heuer zum ersten Mal auf Ruhe und Entspannung gesetzt.

„Die Kinder kommen oft nicht mehr zur Ruhe“, erklärt Leiterin Edith Pirklbauer und fasste den Entschluss, zukünftig mehr Pausen in den Alltag einzubauen. „Auffallend war, dass die Kinder immer etwas brauchen und wollen – eine ständige Animation wurde eingefordert“, sagt Pirklbauer. Mit der Umgestaltung des Raumes wurde auch Platz für neue Aktivitäten geschaffen. Freie Spielflächen kamen so zustande. Nun erklingt Meditationsmusik aus dem Radio. Eigene Schüttspiele fordern die Kinder in der Konzentration.

Die Veränderungen machten sich bereits nach kurzer Zeit bemerkbar. „Besonders quirlige Kinder haben sich darauf eingelassen und wurden ruhiger“, erklärt die Leiterin. Die Rückzugsmöglichkeiten werden gern angenommen. Besonders der neue Tunnel, die Höhle und die Kuschel­ecke werden derzeit in Beschlag genommen. Für drei Wochen schließen sich nun die Türen in der Krabbelstube – Sommerpause. Beim Start ins neue Jahr soll weiterhin auf Entschleunigung gesetzt werden. (veh)

TT-ePaper gratis testen und 5 x 1.000 € Geburtstagsgeld gewinnen

Die Zeitung kostenlos digital abrufen, das Testabo endet nach 4 Wochen automatisch.

Jetzt testen
TT ePaperTT ePaper

Kommentieren