Makabre Liebeserklärung: Würgeschlange in Herzschachtel

Die 32-Jährige fand beim Besuch ihrer Eltern die Schachtel im Garten. Vom Adressaten fehlte jede Spur.

Wegscheid - Eine makabre Liebeserklärung hat eine 32-Jährige aus dem niederbayerischen Wegscheid (Landkreis Passau) erhalten. Beim Besuch ihrer Eltern habe die Frau am Wochenende im Garten eine Schachtel mit einem roten Herzen und ihrem Namen darauf entdeckt, teilte die Polizei am Montag mit. Als die 32-Jährige die Schachtel öffnete, schlängelte sich dort eine junge Äskulapnatter. Vom Adressaten fehlte jede Spur. Die laut Naturschutzbund Deutschland für den Menschen harmlose Würgeschlange ist die größte einheimische Schlangenart. Das junge Tier wurde schließlich wieder in der freien Natur ausgesetzt. (APA/dpa)

TT-ePaper gratis testen und 5 x 1.000 € Geburtstagsgeld gewinnen

Die Zeitung kostenlos digital abrufen, das Testabo endet nach 4 Wochen automatisch.

Jetzt testen
TT ePaperTT ePaper

Kommentieren


Schlagworte