UEFA bestätigte Ausschluss von Famagusta aus Europa League

Nach abgebrochenem Rückspiel gegen Dila Gori ist das Aus für die Zyprioten im Europacup besiegelt.

Nyon – Europas Fußballverband hat den Ausschluss von Anorthosis Famagusta aus der laufenden Saison der Europa League am Dienstag bestätigt. Der Club aus Zypern wurde nach Ausschreitungen seiner Fans im Qualifikations-Rückspiel gegen Dila Gori am vergangenen Donnerstag auch weiter sanktioniert. Wie die Disziplinarkammer der UEFA entschied, muss Anorthosis die nächsten drei Spiele in europäischen Bewerben vor leeren Kulissen spielen. Außerdem wurde eine Strafzahlung von 50.000 Euro verhängt.

Anorthosis kann nun binnen drei Tagen Einspruch gegen die Entscheidung einlegen. Die Partie gegen Dila Gori wurde beim Stand von 3:0 für die Gäste aus Georgien in der 83. Minute abgebrochen, nachdem zypriotische Fans das Spielfeld gestürmt hatten. In der Folge kam es im und neben dem Stadion zu Ausschreitungen zwischen der Polizei und Hooligans, die Polizei setzte Tränengas ein. Dila Gori spielt im Play-off der Europa League nun gegen Maritimo Funchal. (APA/AFP)

TT-ePaper gratis testen und 5 x 1.000 € Geburtstagsgeld gewinnen

Die Zeitung kostenlos digital abrufen, das Testabo endet nach 4 Wochen automatisch.

Jetzt testen
TT ePaperTT ePaper

Kommentieren