Uni landete im Mittelfeld

Innsbruck, Wien – Die österreichischen Universitäten sind in dem am Mittwoch veröffentlichten „Shanghai Academic Ranking of World Universiti...

Innsbruck, Wien –Die österreichischen Universitäten sind in dem am Mittwoch veröffentlichten „Shanghai Academic Ranking of World Universities“ wie schon in den vergangenen Jahren nur auf den hinteren Plätzen gelandet. Insgesamt sind sieben heimische Unis in der Rangliste der 500 besten Unis vertreten, deren Schwerpunkt auf Forschung in Technik und Naturwissenschaften liegt.

Am besten konnten nach der Uni Wien die Medizinische Uni Wien und die Uni Innsbruck abschneiden, die wie im Vorjahr auf den Rängen 201–300 gelandet sind.

Die Spitzenplätze sind unverändert fest in Händen von US-Universitäten: Platz eins geht an Harvard, gefolgt von Stanford und dem Massachusetts Institute of Technology (MIT). In den Top Ten finden sich wie schon in den vergangenen Jahren fast ausschließlich US-Unis, Ausnahmen sind die beiden britischen Hochschulen Cambridge (Rang fünf) und Oxford (Rang zehn). (APA)


Kommentieren