Am Wochenende winkt bestes Bade- und Wanderwetter

Am Wochenende winken teilweise tropische Temperaturen. Regenschauer und Gewitter trüben den Hochsommer laut ZAMG erst am Dienstag wieder.

Wien – Das Wochenendwetter lädt zum Baden ein: Viel Sonnenschein und Temperaturen jenseits der 30 Grad prognostizieren die Fachleute der Wiener Zentralanstalt für Meteorologie und Geodynamik (ZAMG). Erst am Dienstag nächster Woche sollen heftige Schauer- und Gewitterzellen die Sommerlaune ein wenig eintrüben.

Am Freitag wird es nach Auflösung letzter Wolkenreste wieder sehr sonnig. Besonders in der Osthälfte Österreichs entstehen jedoch tagsüber einige Quellwolken. Meist bleibt es trocken, lediglich über dem Bergland sind lokale Regenschauer möglich. Im östlichen Flachland weht mäßiger Nordwestwind, sonst ist es nur schwach windig. Frühtemperaturen elf bis 19, Tageshöchsttemperaturen 23 bis 29 Grad.

Wolkenlos und heiß

Flache Nebelfelder lösen sich am Samstag meist rasch auf und tagsüber scheint verbreitet die Sonne. Über weite Strecken ist es sogar wolkenlos und nur schwach windig. Frühtemperaturen zehn bis 18 Grad, Tageshöchsttemperaturen 25 bis 32 Grad.

Abgesehen von örtlichen Dunst- und Frühnebelfeldern ist es auch am Sonntag im ganzen Land von früh bis spät strahlend sonnig und oft wolkenlos. Auch am Nachmittag bilden sich kaum Quellwolken. Dazu ist es generell nur schwach windig. Die Frühtemperaturen bewegen sich zwischen zwölf und 19 Grad, bis zum Nachmittag steigt die Temperatur auf 27 bis 34 Grad.

TT-ePaper gratis testen und 5 x 1.000 € Geburtstagsgeld gewinnen

Die Zeitung kostenlos digital abrufen, das Testabo endet nach 4 Wochen automatisch.

Jetzt testen
TT ePaperTT ePaper

Wiederum reichlich Sonnenschein beschert der Montag. Meist strahlt die Sonne von früh bis spät von einem wolkenlosem Himmel.

Quellwolken am Sonntag über Tirol

Ein paar Quellwolken gibt es am ehesten am Nachmittag in Vorarlberg und im Tiroler Oberland, das Schauer- und Gewitterrisiko bleibt aber auch hier gering. Der Wind weht schwach, am Alpenostrand teilweise mäßig, meist aus Südost bis Südwest. Frühtemperaturen 14 bis 21, Tageshöchsttemperaturen 28 bis 36 Grad.

Am Dienstag schieben sich nach anfänglich verbreitetem Sonnenschein bereits am Vormittag teils heftige Schauer- und Gewitterzellen rasch von Norden her ins östliche Flachland und gegen die Alpen. Länger sonnig und trocken bleibt es auf der Alpensüdseite, hier sind erst am Nachmittag isolierte kräftige Gewitter einzuplanen. Mit den Gewittern frischt der Wind stark böig auf, sonst bleibt es eher schwach windig. Die Frühtemperaturen liegen zwischen 16 und 24 Grad, maximal werden 24 bis 34 Grad erreicht. (APA)

Weitere Informationen zum Wetter in den kommenden Tagen finden Sie auch unter http://wetter.tt.com


Kommentieren


Schlagworte