Mehrere Verletzte bei Verkehrsunfällen in Tirol

Mehrere Verkehrsunfälle mit Verletzten ereigneten sich am Sonntag auf den Straßen Tirols.

Innsbruck – Zu einem Verkehrsunfall kam es am frühen Sonntagnachmittag im Gemeindegebiet von Leermos auf der B187. Ein 73-jähriger Franzose wollte bei der Einbiegespur nach links auf die B179 auffahren, aufgrund des starken Verkehrsaufkommens musste er jedoch seinen Pkw bis zum Stillstand abbremsen.

Hinter ihm folgte ein 49-jähriger Motorradfahrer aus Deutschland, der ebenso auf die B179 einbiegen wollte. Als der Deutsche ausschau nach dem Verkehr hielt, übersah er den stehenden Pkw des Franzosen und fuhr auf ihn auf, schreibt die Polizei. Der Motorradfahrer stürzte und zog sich Verletzungen unbestimmten Grades an der Schulter zu. Er wurde von der Rettung ins Krankenhaus Reutte gebracht. An beiden Fahrzeugen entstand nur geringer Schaden.

Ein weiterer Verkehrsunfall ereignete sich am Sonntagmorgen auf der A12 im Gemeindegebiet von Kramsach Richtung Kufstein. Eine 47-jährige Frau aus dem Bezirk Innsbruck Land fuhr mit ihrem Motorrad auf dem linken Fahrstreifen, als ein vor ihr fahrender Pkw plötzlich ohne erkennbaren Grund abbremste.

Die Frau bremste zwar ab, konnte jedoch vermutlich ein leichtes Auffahren auf das vordere Fahrzeug nicht mehr verhindern, schreibt die Exekutive. Dabei stürzte die 47-Jährige und schlitterte mit dem Motorrad in den linksseitigen Grünstreifen. Laut Polizei beschleunigte der Fahrer des Pkws - ein graufarbener Fiat Stilo mit Innsbrucker Kennzeichen - sein Fahrzeug und fuhr mit überhöhter Geschwindigkeit Richtung Kufstein weiter. Die Motorradfahrerin erlitt Verletzungen unbestimmten Grades. Sie wurde nach der Erstversorgung mit der Rettung ins Bezirkskrankenhaus Kufstein gebracht. Die Polizei bittet um Hinweise an die API Wiesing.

TT-ePaper gratis testen und 5 x 1.000 € Geburtstagsgeld gewinnen

Die Zeitung kostenlos digital abrufen, das Testabo endet nach 4 Wochen automatisch.

Jetzt testen
TT ePaperTT ePaper

In Weißenbach ereigneten sich am Sonntag gleich zwei Verkehrsunfälle.

Einer der beiden Unfälle ereignete sich kurz nach zehn Uhr auf der B199 Richtung Tannheimertal. Ein 43-jähriger Schweizer war mit seinem elfjährigen Sohn auf einem Motorrad unterwegs, als er in einer langgezogenen Linkskurve über den linken Fahrbahnrand hinauskam und stürzte. Beide erlitten Verletzungen unbestimmten Grades und wurden nach der Erstversorgung mit dem Notarzthubschrauber in das BKH Reutte gebracht.

Bei dem anderen Verkehrsunfall fuhr kurz nach Sonntagmittag eine 52-jährige Deutsche mit ihrem Motorrad auf der B199 Richtung Weißenbach. Als ein vor ihr fahrender Motorradfahrer einen Pkw überholen wollte und dieser kurz davor abbremsen musste, kam die 52-Jährige ohne Fremdeinwirkung zu Sturz, so die Polizei. Dabei zog sich die Frau Verletzungen unbestimmten Grades zu. Sie wurde nach der Erstversorgung mit der Rettung in das BKH Reutte gebracht. (tt.com)


Kommentieren


Schlagworte