Opel führt Kurzarbeit ein - Aspern nicht betroffen

Betroffen sind in Deutschland 9.300 Arbeitnehmer in den Werken in Rüsselsheim und Kaiserslautern.

Der kriselnde deutsche Autobauer Opel reagiert auf den schwachen Absatz und schickt tausende Mitarbeiter in die Kurzarbeit. Betroffen sind in Deutschland 9.300 Arbeitnehmer in den Werken in Rüsselsheim und Kaiserslautern. Das Motoren- und Getriebewerk in Wien-Aspern ist von der Kurzarbeit des deutschen Mutterkonzerns nicht betroffen.

Geschäftsleitung und Arbeitnehmer des zu General Motors (GM) gehörenden Konzerns einigten sich nach Angaben vom Donnerstag darauf, im Stammwerk in Rüsselsheim und im Komponentenwerk in Kaiserslautern jeweils an 20 Tagen bis zum Jahresende die Arbeit ruhen zu lassen. An beiden Standorten zusammen seien 9.300 Mitarbeiter davon betroffen. Die finanzielle Belastung der Arbeitnehmer soll dadurch in Grenzen gehalten werden, dass Opel das staatliche Kurzarbeitergeld aufstockt.

„Der europäische Automobilmarkt bricht drastisch ein. Die sinkende Auslastung kann nicht mehr wie bisher durch den Einsatz von Korridorschichten und Gleitzeitguthaben kompensiert werden,“ erklärte Personalvorstand Holger Kimmes. Betriebsratschef Wolfgang Schäfer-Klug sagte, die Kurzarbeit sichere Arbeitsplätze.

Das Motoren- und Getriebewerk der Opel Wien Gmbh in Wien Aspern ist von der Kurzarbeit des deutschen Mutterkonzerns nicht betroffen. „Das ist aktuell kein Thema“, betonte Sprecherin Elisabeth Schuller am Donnerstag auf APA-Anfrage. Den 1.900 Mitarbeitern komme zugute, dass Aspern den kriselnden europäischen Automarkt nicht so sehr zu spüren bekomme, da das Werk weltweit Motoren und Getriebe ausliefere.

TT-ePaper gratis testen und 5 x 1.000 € Geburtstagsgeld gewinnen

Die Zeitung kostenlos digital abrufen, das Testabo endet nach 4 Wochen automatisch.

Jetzt testen
TT ePaperTT ePaper

Die Ankündigung fällt zusammen mit dem 150. Geburtstag des Autobauers, dessen Anfänge auf den 23. August 1862 datiert werden. Damals begann Adam Opel in der väterlichen Werkstatt mit dem Bau von Nähmaschinen. Später baute Opel Fahrräder. Mit dem Automobilbau begann Opel 1899.


Kommentieren


Schlagworte