Raiders, Rinner, Reisefieber

Nach dem Camp ist vor dem Spiel

Wenn einer eine Reise tut, kann er viel erzählen. So wie Mario Rinner von den SWARCO Raiders, der derzeit dem NFL-Team der Oakland Raiders über die Schulter schaut.

Liebe Leserinnen und Leser von TT.com,

langsam aber sicher neigt sich unser Besuch im Trainingscamp der Oakland Raiders dem Ende entgegen. Um genau zu sein, ist das Trainingscamp bereits vorbei. Heute Mittag war das letzte Training des fast vierwöchigen Camps und am Ende rannten die Spieler vom Feld. Sie waren froh, dass die Schinderei ein Ende hat.

Ich hingegen könnte noch ein bisschen hierbleiben. Stattdessen sitze ich genau jetzt in einem Reisebus mit allen Rookies des Teams und fahre von Napa Valley nach Oakland. Dort verbringen wir die kommenden Tage im Teamhotel der Raiders.

Bevor ich euch erzähle, wie es morgen ablaufen wird, noch ein Blick zurück. Am Mittwoch und Dienstag waren die Trainingseinheiten fast gleich. Die Trainer legen viel Wert darauf, dass die Spieler in die Routine der Saison kommen. Das Training dauerte an beiden Tagen mehr als drei Stunden. Anschließend gibt es noch einige Meetings.

Während sich das Team also intensiv in dunklen Konferenzräumen die Strategien des kommenden Gegners angeschaut haben, haben wir uns einen Pickup-Truck gemietet und sind ein wenig in der Gegend herumgefahren. Natürlich waren wir auch noch etwas einkaufen. Am gestrigen Abend waren wir dann noch mit Jerry Knaak, dem Internetdirektor der Oakland Raiders, essen. Jerry ist ein großer Fan der SWARCO Raiders. Er kennt die meisten Spieler, die Coaches, das Stadion und weiß, wie wir spielen. Er ist bei fast jedem Spiel auf raidersTV dabei.

Beim heutigen Abschlusstraining des Camps war gut zu sehen, wie unglaublich perfekt hier alles organisiert wurde. Während die Mannschaft in Ruhe trainiert hat, wurde im Hintergrund das gesamte Camp abgebaut und zur Geschäftsstelle verfrachtet. Ein riesiger Truck nach dem anderen kam rein und nahm Kisten mit Klamotten, Uniformen, Gewichten, Kabeln und vielen anderen Dingen mit. Als das Training vorüber war, sah alles fast leer aus. Ich fand es Wahnsinn, dass man einen so großen Trott von Leuten und so viel Zeugs so einfach und organisiert „verschwinden“ lassen kann.

Wenn wir in rund einer Stunde im Hotel sein werden, freuen wir uns auf einen freien Abend. Wir werden einen Freund treffen und uns ein High School Footballspiel anschauen. Am Freitag gibt es dann noch ein Walk Through, also eine leichte Trainingseinheit. Da gehen die Spieler ohne Körperkontakt und ohne Speed noch einmal die wichtigsten Formationen und Spielzüge durch.

Und dann gibt es am Samstag endlich das große Spiel gegen die Detroit Lions. Ich freue mich darauf, endlich mal ein Spiel als Zuschauer genießen zu können. Endlich muss ich mal nicht selbst spielen. Endlich kann ich mal Fan sein. Und ich bin Fan der Oakland Raiders, seit ich in Innsbruck mit dem Footballspielen begonnen habe. Dass ich dann auch noch an der Seitenlinie stehen werde, ist unglaublich. Ich werde genau auf die Defensive schauen. Ich hoffe, sie können Detroits Quarterback Matthew Stafford ordentlich unter Druck setzen. Das würde auch den Defensive Backs helfen, die Calvin Johnson, den alle nur „Megatron“ nennen, verteidigen müssen.

Ich halte euch natürlich über die Erlebnisse der kommenden Tage auf dem Laufenden.

Servus, Euer Mario

-------------------------------

Zur Person: Mario Rinner fing vor 17 Jahren bei den SWARCO Raiders mit dem Football spielen an. Der Nationalspieler Österreichs gehört seit vielen Jahren zu den besten Defensivakteuren Europas. 2004 wurde er als Outside Linebacker zu Düsseldorf Rhein Fire in die NFL Europa eingeladen. Rinner gewann drei Mal den Austrian Bowl (2004, 2006, 2011), den EFAF-Cup (2004) und drei Mal den Eurobowl (2008, 2009, 2011) mit den SWARCO Raiders. 2004 und 2006 wurde er zum Defensive MVP der Austrian Football League (AFL) ernannt. Seit zehn Jahren gehört er zum Coaching Staff der Tiroler. Für TT.com schreibt Rinner über seine Erlebnisse im Trainingscamp der Oakland Raiders, dem Partnerteam der SWARCO Raiders.