Bauer hielt Sohn für Affen und erschoss ihn

Weil er ihn für einen diebischen Affen hielt, hat ein Bauer in Nepal versehentlich seinen eigenen Sohn erschossen.

Kathmandu – Der Zwölfjährige war nach Polizeiangaben vom Sonntag auf einen Baum geklettert, um Makakenaffen zu verjagen, die seinem Vater regelmäßig die Maisernte stahlen. Der Vater entdeckte den Buben in der Baumkrone und schoss, weil er ihn mit einem Makaken verwechselte.

Das Kind sei auf der Stelle tot gewesen, sagte ein Polizeisprecher in der abgelegenen Region Arghakhanchi. Der Vater wurde festgenommen. (APA/AFP)


Schlagworte