Fußgänger können aufatmen

350.000 Euro investierten Land und Gemeinde in eine Unterführung.