Chelsea beschwert sich über Schiri, Ailton vor Deutschland-Abschied

In der Rubrik „Nachgetreten“ erfahren Sie alles Wissenswerte, aber auch kuriose Geschichten vom abgelaufenen Fußball-Wochenende.

Chelsea London: Der FC Chelsea hat sich nach der ersten Saisonniederlage in der englischen Fußball-Meisterschaft bei der Premier League offiziell über Schiedsrichter Mark Clattenburg beschwert. Der Champions-League-Sieger aus London verlor am Sonntag nach zwei Platzverweisen und einem abseitsverdächtigen Tor daheim 2:3 gegen Rekordmeister Manchester United.

Ein Vereinssprecher erklärte anschließend, man habe bei der Liga eine Beschwerde eingereicht. Chelsea wirft FIFA-Schiedsrichter Clattenburg eine „unangemessene Wortwahl“ in Richtung zweier Spieler vor. Der offizielle Beobachter der Partie werde den Protest an den englischen Fußball-Verband weitergeben. Die BBC berichtete, dem Referee würden sogar rassistische Äußerungen vorgeworfen.

Die Highlights der Partie können Sie übrigens unter folgendem Link sehen. Wenn jemand fragt, haben Sie‘s nicht von uns: http://www.footytube.com/video/chelsea-manchester-united-oct28-138821

+ + + + + + + + + + + + + + + + + +

Verletzte bei Randalen: Bei Ausschreitungen rund um das Fußball-Stadtderby zwischen River Plate und Boca Juniors sind in Buenos Aires am Sonntag (Ortszeit) 25 Menschen verletzt worden. Dies berichteten argentinische Medien unter Berufung auf Krankenhaus-Angaben. Ein 18-Jähriger soll sich in kritischem Zustand befinden, sieben Verletzte seien Angehörige eines privaten Sicherheitsdienstes.

Die Partie zwischen den Erzrivalen endete 2:2, nachdem River Plate im Monumentalstadion bis zur 75. Minute 2:0 geführt hatte. In der Nachspielzeit gelang den Boca Juniors im WM-Stadion von 1978 jedoch noch der Ausgleich, nachdem der frühere französische Nationalspieler David Trezeguet für River Plate kurz zuvor die Chance zum 3:1 hatte.

+ + + + + + + + + + + + + + + + + +

Barcas Rekord-Jagd geht weiter: Der FC Barcelona und Torjäger Lionel Messi sind weiter auf Rekordkurs. Mit einem 5:0-Sieg bei Rayo Vallecano markierten die Katalanen in der spanischen Fußball-Liga den besten Saisonstart ihrer Vereinsgeschichte. Unter ihrem neuen Trainer Tito Vilanova stellten die Blau-Roten auf Anhieb die bisherige Bestmarke von 25 Punkten in neun Spielen ein, die Barça unter Louis van Gaal 1997 aufgestellt hatte. Messi & Co weisen aber eine bessere Tordifferenz auf als das Team des Niederländers vor 15 Jahren.

Real Madrid gewann am späten Sonntagabend ebenfalls 5:0, liegt aber weiter acht Zähler hinter den Katalanen und Stadtrivale Atletico Madrid, das ebenfalls 25 Punkte auf dem Konto hat.

+ + + + + + + + + + + + + + + + + +

Ailton bedeutet Spaß: Der brasilianische Ex-Bundesliga-Profi Ailton denkt über einen dauerhaften Abschied aus Deutschland nach. „Zwei, drei Monate geht noch. Solange habe ich noch die Motivation, ein bisschen Fußball zu spielen und danach muss ich nach Hause“, sagte der 39-Jährige, der derzeit bei Hassia Bingen in der sechsten Liga kickt, der Nachrichtenagentur dpa.

Er habe mit seiner Frau darüber diskutiert, was besser für seine beiden Kinder Stella und Ailton junior sei: „In der Winterpause muss ich zurück nach Brasilien und danach ein bisschen überlegen. Vielleicht komme ich wieder, vielleicht nicht.“

Ein Comeback im deutschen Fernsehen schloss der ehemalige Bewohner des RTL-Dschungelcamps dagegen nicht aus: „Klar, warum nicht, Ailton bedeutet Spaß und die Zuschauer zu Hause waren immer sehr zufrieden. Ailton im Fernseher macht immer ein bisschen Show.“ (tt.com, APA, dpa)


Kommentieren


Schlagworte