Fußball: 17 Rote Karten bei Oberhaus-Spiel in Uruguay

Je acht Spieler nach Rauferei nach Spielende ausgeschlossen.

Montevideo - Das Chaos regierte nach dem Schlusspfiff einer Fußball-Erstliga-Partie in Montevideo (Uruguay) auf dem Spielfeld. Wegen eines nicht gegebenen Elfers im Finish der Partie zwischen den Wanderers und Juventud begannen Spieler wild aufeinander einzuschlagen, Referee Leodan Gonzalez verteilte danach je acht Rote Karten. Ein Spieler war schon in der ersten Hälfte ausgeschlossen worden.

Die Raufhändel setzten sich auf der Tribüne fort, es gab mindestens einen Verletzten. Die Präsidenten beider Clubs entschuldigten sich für die Vorfälle. (APA/Reuters)


Kommentieren


Schlagworte