Von 8. bis 10. November ist in Hopfgarten wieder alles Käse

Hopfgarten i. B. – Der Höhepunkt des Vereinsgeschehens ist für den Verband der Molkerei- und Käsereifachleute die alle zwei Jahre stattfinde...

Hopfgarten i. B. –Der Höhepunkt des Vereinsgeschehens ist für den Verband der Molkerei- und Käsereifachleute die alle zwei Jahre stattfindende Käsiade in Hopfgarten. Von 8. bis 10. November ist es wieder so weit, dass die besten Käse bewertet werden.

Natürlich hat jeder seine eigenen Kriterien dafür, wie ein guter Käse schmecken sollte. Bei der Käsiade geht es um genau definierte Werte wie Textur, äußere und innere Beschaffenheit und Geschmack, an die sich jeder Juror halten muss. 350 Nennungen gibt es bereits, bis zur Veranstaltung werden es noch mehr werden. Obmann Sebastian Wimmer geht davon aus, dass man 20 Prozent über den Nennungen der letzten Käsiade liegen wird. Die Käse werden in acht Klassen eingeteilt und bewertet. Erstmals kann heuer auch Butter zur Bewertung eingereicht werden. Die Sorten sind: Süßrahmbutter, Sauerrahmbutter, mildgesäuerte Butter und andere Buttersorten. (be)

TT-ePaper gratis lesen

Die Zeitung ab sofort bis auf Weiteres kostenlos digital abrufen

TT E-PaperTT E-Paper

Kommentieren