Postalisches Niemandsland

Vorige Woche hat halb Weerberg keine Post erhalten. Der Grund: Die beiden Briefträger sind krank, das Personal ist knapp. Die Postgewerkschaft spricht von unhaltbaren Zuständen.

Von Angela Dähling

Weerberg –Die Schließungswelle, die über diverse Postämter hereinbrach, ist gerade verdaut. Doch der Ärger über das Postmanagement geht im Bezirk Schwaz weiter.

Kostenlos registrieren und weiterlesen

Dieser Exklusiv-Artikel ist nur für Nutzer verfügbar, die sich kostenlos auf tt.com registriert haben.

Jetzt kostenlos registrieren
Ich bin bereits registriert und möchte mich anmelden

Kommentieren