Egger: Kein konkretes Investitionsprojekt in der Türkei

„Sämtliche Überlegungen für die Investition in ein neues Werk befinden sich jedoch in einer frühen Phase und sind nicht konkret“, teilte das Unternehmen am Mittwoch in einer Aussendung mit.

St. Johann - Der Tiroler Holzkonzern Egger hat aktuelle Medienberichte dementiert, dass das Unternehmen im Westen der Türkei 200 bis 300 Mio. Euro in ein neues Holzwerkstoff-Werk investieren will. „Sämtliche Überlegungen für die Investition in ein neues Werk befinden sich jedoch in einer frühen Phase und sind nicht konkret“, teilte das Unternehmen am Mittwoch in einer Aussendung mit. Egger prüfe „immer wieder Investitionsmöglichkeiten“ und beschäftige „sich mit möglichen Werksneubauten“. Zu den Ländern für einen neuen Standort gehöre auch die Türkei. (APA)

TT-ePaper gratis testen und 5 x 1.000 € Geburtstagsgeld gewinnen

Die Zeitung kostenlos digital abrufen, das Testabo endet nach 4 Wochen automatisch.

Jetzt testen
TT ePaperTT ePaper

Kommentieren


Schlagworte