Bestens präparierte Pisten bei WM

Pistenfahrzeughersteller Prinoth sorgte für die optimalen Skipisten in Schladming.

Schladming –Als Exklusiv­ausstatter der „Planai & Hochwurzen Bahnen“ für die Alpine Ski-Weltmeisterschaft 2013 genießt der Pistenfahrzeughersteller Prinoth das Vertrauen der internationalen Ski-Elite.

Bei einer Pressekonferenz mit Skistar Erik Guay, dem technischen Leiter der Planai & Hochwurzen Bahnen Karl Höflehner, dem ÖSV-Damencheftrainer Herbert Mandl sowie dem FIS-Rennleiter Hans Pieren im TirolBerg in Schladming wurde das Thema Rennpisten intensiv beleuchtet. 17 leistungsstarke Pistenfahrzeuge sorgten während der WM in Schladming in klassischem Grün-Weiß, den Farben der Steiermark, für bestens präparierte Rennpisten. Mit einer ausgereiften Frästechnologie garantierten die Fahrzeuge eine perfekte Piste bei jeder Schneelage.

Skistar Erik Guay zeigte sich von den Pistenverhältnissen bei der WM begeistert: „Ich habe die Pisten am liebsten, wenn sie hart und eisig sind. In Schladming war die Piste wirklich perfekt. Die Piste war für alle Rennfahrer gleich, vom Start bis zum Ende, es waren faire Wettbewerbe.“

Die „grüne WM“ im Herzen der Steiermark richtete ihren Fokus nicht nur auf die Performance, sondern appellierte auch an Nachhaltigkeit im internationalen Skizirkus. Prinoth setzt ein klares Statement in Sachen Umweltschutz und hat neben dem neuen Leitwolf, dem weltweit ersten Euromot-III-B-konformen Pistenfahrzeug, auch seinen Husky E-motion am Start. „Wir verstehen uns als Partner unserer Kunden und achten verstärkt auf deren Wirtschaftlichkeit und Kosteneffizienz. Aufgrund unserer langjährigen Erfahrung beschäftigen wir uns kontinuierlich mit der Weiterentwicklung und Optimierung unserer Produkte“, erklärt Werner Amort, Präsident von Prinoth. (TT)

TT-ePaper gratis testen und 5 x 1.000 € Geburtstagsgeld gewinnen

Die Zeitung kostenlos digital abrufen, das Testabo endet nach 4 Wochen automatisch.

Jetzt testen
TT ePaperTT ePaper

Kommentieren


Schlagworte