Der Valentinstag im Zeichen „Gegen Gewalt an Frauen“

Frauen und „alle, die sie lieben“, waren am Valentinstag aufgerufen ein Zeichen zu setzen. 100 bis 150 Personen ließen es sich nicht nehmen und tanzten für das „Ende der Gewalt an Frauen“.

Innsbruck – Jede dritte Frau wird laut Statistik in ihrem Leben mindesten einmal vergewaltigt oder geschlagen. Das sind rund eine Milliarde Frauen auf der Welt. Die Aktion „One Billion Rising“ will auf diesen Umstand aufmerksam machen und veranstaltete am Valentinstag eine weltweite Tanz-Demonstrations-Streik–Aktion.

In Innsbruck versammelten sich rund 100 bis 150 Teilnehmer um sich mit Frauen zu solidarisieren, die Gewalt am eigenen Leib erfahren mussten und forderten ein Ende der Gewalt.

Bei eisigen Temperaturen tanzten sich die Teilnehmer rund 20 Minuten warm. (tt.com)


Kommentieren