Vorarlberg: Vierjähriges Mädchen auf Schutzweg angefahren

Der Autofahrer hatte das Mädchen offenbar übersehen. Bei der Kollision erlitt die Vierjährige Verletzungen am Knie und am Ellbogen.

Bludenz - Ein vierjähriges Mädchen ist am Donnerstag in Bludenz bei einem Verkehrsunfall verletzt worden. Das Kind wurde von einem Pkw-Lenker auf einem Schutzweg angefahren. Der Autofahrer hatte das Mädchen offenbar übersehen. Die Vierjährige wurde mit dem Rettungswagen ins Landeskrankenhaus Bludenz gebracht, wo sie ambulant behandelt werden musste, informierte die Vorarlberger Polizei.

Das Mädchen wollte gegen 12 Uhr allein die Straße überqueren und hob dazu den rechten Arm in die Höhe. Eine Autofahrerin stoppte vor dem Zebrastreifen. Ein aus der Gegenrichtung kommender 40-jähriger Autofahrer bemerkte das Kind auf dem Schutzweg jedoch zu spät. Bei der Kollision erlitt das Mädchen Verletzungen am Knie und am Ellbogen. (APA)


Kommentieren


Schlagworte