Massenschlägerei bei Jugendfußballturnier in Kärnten

Funktionäre, Spieler und auch Begleitpersonen zweier italienischer Mannschaften sollen aneinander geraten sein. Sieben Personen wurden verletzt.

  • Artikel
  • Diskussion

Wolfsberg - Bei einem internationalen Nachwuchs-Fußballturnier in der Kärntner Bezirksstadt Wolfsberg ist es am Ostersonntag zu einer Massenschlägerei gekommen. Nach Angaben der Polizei gerieten Funktionäre, Spieler und auch Begleitpersonen zweier italienischer Mannschaften aneinander.

Rund 30 Personen der Mannschaften aus Bergamo und Dolo prügelten sich, dabei gab es mindestens sieben Verletzte, unter ihnen Jugendliche, aber auch Erwachsene. Sie wurden auf freiem Fuß angezeigt. Worüber sich die Nachwuchskicker und ihre Betreuer so aufgeregt hatten, war vorerst nicht bekannt. (APA)

TT-Geburtstag: Jetzt eine von 76 Torten gewinnen

TT-ePaper gratis ausprobieren, der Gratiszeitraum endet automatisch.


Kommentieren


Schlagworte