Spitzenreiter entthront: 0:3 von Austria Lustenau in Linz

Der Langzeit-Spitzenreiter verlor bei Schlusslicht FC Blau-Weiß Linz am Dienstagabend mit 0:3 (0:3) und gab somit die Tabellenführung an den bereits am Vortag erfolgreichen SV Grödig ab.

  • Artikel
  • Diskussion

Wien - Herbstmeister Austria Lustenau hat am Dienstag im Aufstiegsrennen der Fußball-Erste-Liga einen weiteren Rückschlag hinnehmen müssen. Die Vorarlberger kamen bei Schlusslicht Blau-Weiß Linz mit 0:3 (0:3) unter die Räder und sind damit 2013 auch nach sechs Spielen weiter sieglos. Als Titelfavorit ins Frühjahr gestartet, fehlen den Lustenauern nun bereits drei Punkte auf den neuen Tabellenführer Grödig, der sich am Montag in St. Pölten mit 2:1 durchgesetzt hatte.

Wie St. Pölten dürfte sich auch Altach aus dem Titelrennen verabschiedet haben. Der Tabellendritte unterlag bei der Vienna mit 0:3 (0:2) und liegt bereits zwölf Punkte zurück. Kapfenberg gewann mit 3:1 (3:1) beim insolventen FC Lustenau auch die fünfte Partie des Kalenderjahres. Das vierte Dienstag-Spiel der 25. Runde zwischen Hartberg und Horn wurde wegen Unbespielbarkeit des Platzes abgesagt.

Die Mannschaft von Trainer Klaus Schmidt arbeitete sich damit auf den sechsten Platz vor. Der zum Abstieg verdammte FC Lustenau ist mit zwei Zählern Vorsprung auf den KSV weiter Fünfter. Der FC-Verteidiger Christian Haselberger sah nach einem Rempler im Strafraum die Rote-Karte. (APA)


Kommentieren