Tiroler bewegen sich öfter und leben länger

Innsbruck – Höchste Lebenserwartung, meiste Bewegung, bessere Gesundheitswerte bei der Schuljugend, hohe Rate bei Vorsorgeuntersuchungen: Di...

  • Artikel
  • Diskussion

Innsbruck –Höchste Lebenserwartung, meiste Bewegung, bessere Gesundheitswerte bei der Schuljugend, hohe Rate bei Vorsorgeuntersuchungen: Die Tiroler schneiden, was die Gesundheit betrifft, im Bundesländervergleich sehr gut ab. Das zeigt vor dem morgigen Weltgesundheitstag ein Blick auf den österreichweiten Bericht.

Die Lebenserwartung ist zwischen 2006 und 2011 für die Tirolerinnen um 1,4 Jahre auf 84,4 Jahre und für die Tiroler um knapp ein Jahr auf 79,3 Jahre angestiegen. Damit liegt Tirol gemeinsam mit Vorarlberg an der Spitze. Auch in Sachen Bewegung schneidet Tirol offenbar gut ab: Im Vergleich zum Bundesdurchschnitt weist die Bevölkerung einen günstigeren Gewichtsstatus auf. Rund 56 Prozent der Tiroler gelten als normalgewichtig. Auch beim Gewicht in der Schuljugend ist Tirol bei den Besten in Österreich dabei. Was die Vorsorge betrifft, ist Tirol ebenfalls im Spitzenfeld. „Insgesamt nimmt die gesundheitliche Entwicklung der Bevölkerung und die Versorgung mit Einrichtungen des Gesundheitswesens im Bundesländervergleich nach wie vor eine sehr gute Position ein“, bilanziert Gesundheitslandesrat Bernhard Tilg. (TT)


Kommentieren


Schlagworte