Erstrundenpleiten-Serie von Paszek hielt auch in Straßburg an

Die Vorarlbergerin kassierte eine glatte Niederlage gegen die Wildcard-Spielerin Razzano.

Straßburg – Die Vorarlbergerin Tamira Paszek hat auch die Generalprobe für die French Open in den Sand gesetzt. Die zuletzt wegen einer Atemwegserkrankung zwei Wochen pausierende Vorarlbergerin verlor am Dienstag in Straßburg gegen die Französin Virginie Razzano glatt und prolongierte damit ihre seit Mitte Jänner anhaltende Serie von Erstrundenniederlagen. Die beim Tennis-Sandplatzturnier im Elsass als Nummer zwei gesetzte Dornbirnerin unterlag der mit einer Wildcard in den Hauptbewerb gekommenen Weltranglisten-178. nach nur 65 Minuten 1:6,4:6.

Damit reist Paszek mit einer Jahresbilanz von zehn Niederlagen und nur einem Sieg nach Roland Garros weiter, wo sie als Nummer 28 der Welt gesetzt sein wird. Hält ihre Negativserie weiter an, droht der 22-Jährigen im Juni ein Rückfall aus den Top 100. (APA)


Kommentieren