Erste Spenden für Brandopfer eingetroffen

Landeck – Die Hilfsmaßnahmen für die vom Großbrand in Landeck-Angedair betroffenen Bewohner laufen weiter auf Hochtouren. „Die Solidarität u...

Landeck –Die Hilfsmaßnahmen für die vom Großbrand in Landeck-Angedair betroffenen Bewohner laufen weiter auf Hochtouren. „Die Solidarität unter den Land­eckern mit den Brandopfern ist groß“, bestätigte BM Wolfgang Jörg am Dienstag. „Neben einigen privaten Zuwendungen hat zum Beispiel der Kiwanis-Club Landeck-Imst eine Spende von 1000 Euro beschlossen“, weiß Jörg, „auch LH Günther Platter hat entsprechende Hilfe des Landes zugesagt.“ Die Stadt werde den Betroffenen, die derzeit in Notquartieren untergebracht sind, bei der Suche nach einer längerfristigen Wohnung behilflich sein.

Von den Schäden schwer betroffen ist auch der Dienstleistungsbetrieb „Kosmetikstudio Carmen“, der diese Woche geschlossen bleibt. Am Montag, 27. Mai, wird das Studio am neuen Standort in der Urichstraße 31 eröffnet.

Wie angekündigt, hat die Stadt zwei Spendenkonten für die Brandopfer eingerichtet: Konto 7611429, BLZ 36.359 bei der Raiffeisenbank Land­eck und Konto 00500112665, BLZ 45.850 bei der Volksbank Landeck. (hwe)


Kommentieren