Fließer starten mit Dorfzentrum

Von Matthias Reichle...

Von Matthias Reichle

Fließ –Heute sollen in Fließ die Bagger auffahren. In der Obergrichter Gemeinde beginnen die Abbrucharbeiten für den Bau des neuen Dorfzentrums am Stuemer-Gelände, berichtet Bürgermeister Hans-Peter Bock. Bis zum Sommer 2014 sollen auf dem zentralen Platz drei neue Gebäude errichtet werden, in denen nicht nur ein MPreis, sondern auch das Gemeindeamt, der Gemeindearzt, sowie Wohnungen und Büros Platz haben.

Der Entwurf stammt von Architekt Rainer Köberl und ist im Zuge eines Bürgerbeteiligungsprozesses im vergangenen Jahr entstanden. Beim Bau werden auch die Strukturen des eisenzeitlichen Hauses, das dort entdeckt wurde, erhalten. Die Gesamtkosten belaufen sich netto auf 6,5 Millionen Euro.

„Die Finanzierung steht“, so Bock. Derzeit laufen die Ausschreibungen. „Ende Juli kann mit dem Bau begonnen werden. Bis Weihnachten soll der Rohbau stehen“, betont der Dorfchef.

Vorher müssen aber sowohl das alte Volksschulhaus als auch die Gebäude auf der Straßenseite abgerissen werden. Beides hat bereits einige Jahre auf dem Buckel, so Bock.

Die Volksschule, in der einst auch das Gemeindeamt untergebracht war, wurde in den späten 40er-Jahren des 20. Jahrhunderts errichtet. Das Bauernhaus stamme wahrscheinlich aus den letzten Jahren des 19. Jahrhunderts, so Bock.


Kommentieren