Polizisten bei Angriff auf Rathaus im Südwesten Mexikos getötet

Mutmaßliche Mitglieder eines Drogenkartells eröffneten in Teloloapan das Feuer auf die Beamten.

Mexiko-Stadt - Mutmaßliche Mitglieder eines Drogenkartells haben am Samstag ein Rathaus im mexikanischen Teilstaat Guerrero angegriffen und zwei Polizisten getötet. Ein bewaffnetes Kommando habe am Nachmittag in der Stadt Teloloapan das Feuer auf die Beamten eröffnet, berichtete die Zeitung „Universal“ unter Berufung auf den Bürgermeister Ignacio Valladares Salgado. Zwei weitere Polizisten seien bei dem Angriff verletzt worden.

Kurz nachdem er im vergangenen Oktober sein Amt angetreten hatte, war Valladares Salgado von mutmaßlichen Mitgliedern des Kartells „La Familia Michoacana“ bedroht worden. Am Freitag hatte die Bundespolizei in der Region ein Lager des Kartells „Tempelritter“ ausgehoben und Waffen beschlagnahmt, wie die Zeitung „Milenio“ berichtete. (APA/dpa)


Kommentieren


Schlagworte