Schlange verschanzte sich in Axams hinter Wohnzimmerschrank

Die 100 Zentimeter lange, ungiftige Ringelnatter wurde von der Polizei „gestellt“.

Eine Ringelnatter schlängelt sich durch Blätter am Boden. In Bayern wurde eine neue Unterart entdeckt, die auch in Tirol heimisch sein dürfte.
© DPA

Axams - Eine ungewöhnliche Entdeckung machten zwei Frauen am Mittwoch in ihrem Haus in Axams: eine 80 bis 100 Zentimeter lange, ungiftige Ringelnatter. Die Damen verständigten daraufhin die Polizei.

Diese fand die Schlange laut eigenen Angaben „nach einer Suche“ im Wohnzimmer des Hauses hinter einem Kasten auf und konnte das Reptil mit einem Karton einfangen. Die Ringelnatter wurde anschließend in den Alpenzoo nach Innsbruck gebracht. Dort sei schließlich festgestellt worden, dass die Schlange ungiftig sei, hieß es. (APA)


Kommentieren