Pädophiler zeigte sich uneinsichtig

Innsbruck – Ein bisschen auch selbst in der Opferrolle sah sich gestern ein wegen pornografischer Darstellung Minderjähriger angeklagter Ost...

Innsbruck –Ein bisschen auch selbst in der Opferrolle sah sich gestern ein wegen pornografischer Darstellung Minderjähriger angeklagter Osttiroler. Und dies, obwohl es bei dem sichergestellten Videomaterial über sexuellen Missbrauch an Minderjährigen jeden Alters nichts zu deuteln gab. Ja, sogar weitergegeben hatte der 27-Jährige seine Kinderpornos.

Als Richter Norbert Hofer jedoch das Einkommen des grundlos Arbeitslosen schätzte und darauf neben zehn Monaten bedingter Haft 4500 Euro Geldstrafe verhängte, war es mit der Reue vorbei. Auch für die Vernichtung des Laptops fehlte jede Einsicht. Dabei wusste der Pädophile noch gar nicht, dass ihn wohl auch noch EDV-Sachverständigenkosten in Höhe der Strafe erwarten. (fell)

TT-ePaper gratis testen und 5 x 1.000 € Geburtstagsgeld gewinnen

Die Zeitung kostenlos digital abrufen, das Testabo endet nach 4 Wochen automatisch.

Jetzt testen
TT ePaperTT ePaper

Kommentieren


Schlagworte