Deutscher verlor am Berg die Orientierung: Sucheinsatz

Im Zillertal musste in der Nacht auf Sonntag die Bergrettung ausrücken, um einen orientierungslosen Deutschen sicher ins Tal zu bringen.

Ramsau – Nächtlicher Sucheinsatz für die Bergrettung Zell am Ziller in Ramsau: Ein deutscher Urlauber wollte am Sonntag gegen 21 Uhr von der Sonnalm wieder ins Tal zurückkehren.

Der 45-jährige Mann, der nur mit Turnschuhen ausgerüstet war, verließ den markierten Weg und geriet in ein Waldstück. Dort verlor er gegen ca. 23 Uhr schließlich vollends die Orientierung, berichtet die Polizei.

Per Handy setzte er einen Notruf ab, die Bergrettung rückte umgehend aus. Um kurz vor zwei Uhr wurde der Urlauber nach einer Suchaktion von Männern der Bergrettung Zell am Ziller gefunden und unversehrt ins Tal gebracht. (tt.com)

TT-ePaper gratis testen und 5 x 1.000 € Geburtstagsgeld gewinnen

Die Zeitung kostenlos digital abrufen, das Testabo endet nach 4 Wochen automatisch.

Jetzt testen
TT ePaperTT ePaper

Kommentieren