Das Haus Elisabeth auf Reisen

Alle zwei Jahre: Die Silzer Betreuungseinrichtung startete mit 13 Heimbewohnern zur Urlaubsreise nach Abano.

Silz –So wie es junge Menschen ans Meer zieht, freuen sich natürlich auch bereits Betagtere über einen Aufenthalt im Süden. Mitte Juni starteten 13 Heimbewohner des Haus Elisabeth eine Reise nach Abano, das bekannte Heilbad in den Euganeischen Hügeln der italienischen Provinz Padua (Region Venetien). Für einige war es dabei die erste Fahrt über den Brenner.

Die Reise mit den meist in Vollpflege befindlichen Bewohnern musste äußerst detailliert vorbereitet werden. „Kein leichtes Unterfangen“, berichtet Heimleiter Heinrich Perwög. So mussten im Vorfeld immer wieder planerische Änderungen vorgenommen werden. Dafür nahmen die Senioren und Seniorinnen bereits auf der Fahrt die vorbeistreichende Landschaft äußerst interessiert wahr. Nicht weniger gut gefiel es den bis zu 93-Jährigen dann auch im Liegestuhl unter Palmen oder am Meer. Bei einem Abstecher nach Chioggia wurden Cappuccino und Eis konsumiert und das Leben in „Klein-Venedig“ in vollen Zügen genossen.

Den krönenden Abschluss bildete letztlich ein Candle-Light-Dinner mit anschließendem Tanz bei Livemusik. Auch ein Besuch in der Kathedrale des Heiligen Antonius in Padua stand auf dem Programm. „Wir werden eine ähnliche Urlaubsaktion in zwei Jahren wieder durchführen“, sagt Perwög, „es ist erstaunlich, wie unsere Klienten bei einer derartigen Reise aufblühen.“ (best)

TT-ePaper gratis testen und 5 x 1.000 € Geburtstagsgeld gewinnen

Die Zeitung kostenlos digital abrufen, das Testabo endet nach 4 Wochen automatisch.

Jetzt testen
TT ePaperTT ePaper

Kommentieren