Pkw-Gebrauchtzulassungen stiegen um 2,3 Prozent

In Österreich stieg die Zahl der Pkw-Gebrauchtzulassungen um 2,3 Prozent auf 416.402 Autos, teilte die Statistik Austria mit. Dabei gab es bei den dieselbetriebenen Pkw ein Plus von 5,0 Prozent, bei den Autos mit Benzinantrieb ein Minus von 1,4 Prozent. Insgesamt wurden in den ersten sechs Monaten 518.080 Kraftfahrzeuge gebraucht zugelassen, um 1 Prozent mehr als im Vorjahreszeitraum.

Damit stehe die Entwicklung bei gebrauchten Fahrzeugen im ersten Halbjahr 2013 deutlich im Gegensatz zu jener bei Neuwagen, so die Statistik Austria. Die Pkw-Neuzulassungen sanken im ersten Halbjahr um 8,4, Prozent, die Kraftfahrzeugzulassungen insgesamt um 8,2 Prozent.

Zuwächse gab es zum Teil bei gebrauchten Nutzfahrzeugen: Die Zahl der Sattelzugfahrzeuge stieg um 8,7 Prozent. Bei den Lkw Klasse N3 gab es ein Plus von 3,4 Prozent. Rückläufig waren unter anderem die Gebrauchtzulassungen bei land- und forstwirtschaftlichen Zugmaschinen (minus 3,2 Prozent), Motorfahrrädern (minus 10,2 Prozent) und Motorrädern (minus 3,7 Prozent).

Im Juni stieg die Zahl der Pkw-Gebrauchtzulassungen im Vergleich zum Vorjahresmonat um 0,6 Prozent, die Zahl der Kraftfahrzeugzulassungen insgesamt um 1,1 Prozent.

TT-ePaper gratis testen und 5 x 1.000 € Geburtstagsgeld gewinnen

Die Zeitung kostenlos digital abrufen, das Testabo endet nach 4 Wochen automatisch.

Jetzt testen
TT ePaperTT ePaper

Kommentieren


Schlagworte