„Es ist besser, Frieden zu schließen“

Al Bano Carrisi und Romina Power nähern sich wieder einander an – privat und beruflich.

Rom –Wer die 80er Jahre live in Farbe miterlebt hat und auf der musikalischen Italo-Welle mitgeschwommen ist – ja, für den war die Trennung von Al Bano Carrisi und Romina Power ein wenig schmerzhaft. Gab es doch kaum Hoffnung mehr auf weitere Hits wie „Felicita“ oder „Sharazan“. Doch aufgepasst: Es gibt gute Neuigkeiten.

Die beiden haben sich nach ihrer Scheidung vor 14 Jahren versöhnt und treten nach einer 19-jährigen Pause erstmals wieder gemeinsam auf. Was anfangs nur ein Gerücht war, bestätigte Al Bano jetzt in einem Interview mit dem Magazin Chi. „Unsere Fans fordern mit Nachdruck, dass Romina und ich einmal wieder auftreten. Das Konzert im Oktober ist ein Geschenk an sie für die Treue und Liebe, die sie uns entgegenbringen.“ Ein Geschenk, das die Fans am 17. und 18. Oktober in Moskau anlässlich eines Events auspacken dürfen. Dort ist das Ex-Ehepaar nämlich immer noch sehr populär.

Doch nicht nur musikalisch haben sich die zwei wieder angenähert. „Mit Romina habe ich drei Kinder. Ich bin sicher, sie sind glücklich, wenn wir zusammen singen. Zwischen uns ist wieder Ruhe eingetreten. Romina hat mich auch besucht, sie hat meine zweite Ehefrau Loredana und die beiden Kinder kennen gelernt, die ich mit ihr habe“, verriet Carrisi weiter. „Romina und ich haben 19 schwierige Jahre erlebt. Doch wenn die Zeit reif ist, ist es besser, Frieden zu schließen. Natürlich wird nicht alles wie früher sein. Wir dürfen uns keinen Illusionen hingeben. Ich und Romina haben außerordentliche, unglaubliche Zeiten erlebt, die nicht mehr zurückkehren werden“, so Al Bano. (APA, TT)

TT-ePaper gratis testen und 5 x 1.000 € Geburtstagsgeld gewinnen

Die Zeitung kostenlos digital abrufen, das Testabo endet nach 4 Wochen automatisch.

Jetzt testen
TT ePaperTT ePaper

Kommentieren