16-Jährige nach Bruchlandung von Feuerwehrauto überrollt

Die junge Chinesin war nach der Bruchlandung noch am Leben. San Franciscos Feuerwehrchefin entschuldigte sich bei den Angehörigen.

San Francisco – Eines der drei Todesopfer der Bruchlandung in San Francisco ist nicht durch den Flugzeug-Crash gestorben, sondern unmittelbar danach von einem Feuerwehrauto überrollt worden. Mehrere Verletzungen der 16 Jahre alten Chinesin wiesen darauf hin, dass ein Fahrzeug sie überfahren habe, sagte der Leichenbeschauer Robert Foucrault bei einer Pressekonferenz. Das berichtete die „Los Angeles Times“ am Freitag.

„Als sie diese Verletzungen erlitt, war sie noch am Leben“, sagte Foucrault. Der Körper der Flugzeupassagierin war nach der Bruchlandung in der Nähe der Maschine gefunden worden.

San Franciscos Feuerwehrchefin Joanne Hayes-White entschuldigte sich auf einer Pressekonferenz bei der Familie des Opfers und sprach von einem „tragischen Unfall“. Den Untersuchungen zufolge hatten die Rettungskräfte die unter einer dicken Schicht weißen Löschschaums verborgene Jugendliche übersehen.

Die Behörden hatten in den vergangenen Tagen bereits Vermutungen geäußert, dass die Chinesin überfahren worden sei. Nun bestätigte die Autopsie diesen Verdacht.

Der Flieger hatte bei dem Unfall vor zwei Wochen zu langsam und zu tief zur Landung angesetzt. 305 Menschen an Bord überlebten den Crash, Dutzende wurden verletzt. (APA/dpa/AFP)


Kommentieren


Schlagworte