Mountainbiker erlag nach Sturz in Vomp seinen Verletzungen

Der 45-jährige Einheimische hatte ein schweres Schädel-Hirn-Trauma erlitten.

Vomp – Ein 45-jähriger Mountainbiker, der Sonntagvormittag mit seinem Fahrrad schwer gestürzt war, ist in der Innsbrucker Klinik gestorben. Der Tiroler erlag am Montag seinen schweren Verletzungen, teilte die Polizei mit. Der 45-Jährige hatte ein schweres Schädel-Hirn-Trauma erlitten.

Der Einheimische war auf der Landesstraße in Vomp auf einem abfallenden Straßenabschnitt gestürzt. Der 45-Jährige, der keinen Helm getragen hatte, wurde noch am Sonntag in der Innsbrucker Klinik operiert. Die Ärzte konnten für den Mann aber nichts mehr tun. (TT.com, APA)