Frontalcrash auf Reschenstraße: 39-jähriger Tiroler Lkw-Lenker tot

Am Dienstagnachmittag ereignete sich ein schwerer Verkehrsunfall auf der Reschenstraße. Zwei Lkw stießen gegen 15 Uhr frontal zusammen, ein Lenker starb.

© ZOOM-TIROL

Fließ - Kurz vor 15 Uhr kam es am Dienstag in Fließ zu einem schweren Verkehrsunfall. Der Unfall ereignete sich kurz nach dem Südportal des Landecker Tunnels auf der Reschenstraße (B180). Zwei Pkw und zwei Lkw waren beteiligt. Ein 39-jähriger Tiroler erlitt tödliche Verletzungen.

Ein 50-jähriger Mann aus Italien fuhr mit einem Lkw, der mit Gemüse beladen war, auf der Reschenstraße (B180) vermutlich mit erhöhter Geschwindigkeit nach Süden. Laut Zeugenaussagen brach plötzlich der Sattelaufleger aus. Zur selben Zeit fuhr ein 39-jähriger Lkw-Lenker aus dem Bezirk Landeck nach Norden und hatte keine Chance mehr auszuweichen. Der Tiroler stieß in Folge frontal gegen den ihm entgegenkommenden Sattelaufleger, teilte die Polizei mit. Für den 39-Jährigen kam jede Hilfe zu spät.

Der Aufprall war so heftig, dass das Führerhaus und der Frontbereich des Lkw schwer beschädigt wurden. Der tödlich verletzte Lkw-Lenker musste mittels Bergeschere aus dem Fahrzeug geborgen werden.

Nachfolgender Taxilenker schwer verletzt

Einem Lenker eines Taxis gelang es nicht mehr sein Fahrzeug an der Unfallstelle rechtzeitig anzuhalten. Der Mann aus dem Bezirk Landeck stieß gegen das Heck des Lkw. Der 63-jährige Lenker wurde dabei schwer verletzt.

Durch herumgeschleuderte Teile des Sattelzuges sowie auf der Fahrbahn liegende Wrackteile wurden noch zwei weitere nachfolgende Pkw aus Holland und Deutschland beschädigt. Die Lenker und Insassen blieben unverletzt. Der italienische Lkw-Fahrer blieb ebenfalls unverletzt, er wurde noch an der Unfallstelle vom Kriseninterventionsteam des Roten Kreuzes Landeck betreut.

Die Reschenstraße war bis kurz nach 18 Uhr in beiden Richtungen gesperrt. Die Freiwilligen Feuerwehren Landeck und Zams waren mit insgesamt 55 Mann und sieben Fahrzeugen im Einsatz. (TT.com)