„Brust raus, Bauch rein“ heißt stolz das Motto der Fafga

Innsbruck – Die Gastronomiefachmesse Fafga öffnete gestern am Messegelände in Innsbruck ihre Pforten. Kick-off-Veranstaltungen werden gerne ...

Innsbruck –Die Gastronomiefachmesse Fafga öffnete gestern am Messegelände in Innsbruck ihre Pforten. Kick-off-Veranstaltungen werden gerne für politische Statements genutzt. Die Fafga-Prominenz, von Messe- chef Jürgen Bodenseer über Innsbrucks Bürgermeisterin Christine Oppitz-Plörer bis zu Wirtschaftslandesrätin Patrizia Zoller-Frischauf, unterstrich in ihren Wortmeldungen die Bedeutung des Tourismus für Tirol.

„Jeder dritte Euro, der in Tirol erwirtschaftet wird, hängt in irgendeiner Form mit dem Tourismus zusammen“, rechnete Bodenseer vor. Tirol verfüge über ein Drittel mehr an Gästebetten als ganz Portugal. Daraus leitete der Präsident der Wirtschaftskammer ein stolzes Motto für die Fafga ab: „Brust raus, Bauch rein.“

„Innsbruck bekennt sich zum Tourismus“, betonte auch Bürgermeisterin Oppitz-Plörer. Auch sie hatte Zahlen parat: 2,7 Mio. Nächtigungen und 5 Millionen Tagesgäste jährlich werden in der Landeshauptstadt registriert.

Landesrätin Zoller-Frisch­auf schließlich sieht den Tourismus als Aushängeschild des Landes, als „Garant für Wohlstand“. Sie ist gegen neue Steuern (wie auf Erbschaften und Vermögen). Lohnnebenkosten und Abgaben müssten aber runter. „Damit sich Fleiß wieder lohnt.“

TT-ePaper gratis lesen

Die Zeitung ab sofort bis auf Weiteres kostenlos digital abrufen

TT E-PaperTT E-Paper

Auf Trab werden auch die 300 Aussteller der Fafga sein – und zwar noch bis zum Schlusstag, dem 19. 9. (mark)

Mehr zur Fafga auf Seite 22


Kommentieren


Schlagworte