Lkw kippte auf Brennerautobahn um: A13 wieder befahrbar

Dienstagfrüh kam es im Baustellenbereich bei Matreiwald zu einem Unfall. Während der Bergungsarbeiten war die A13 in Richtung Brenner teilweise gesperrt.

(Symbolfoto)
© TT/Thomas Böhm

Innsbruck – Gegen 9.30 Uhr fuhr ein 30-Jähriger mit seinem Sattelfahrzeug auf der A13 in Richtung Italien. Zwischen Schönberg und Matrei hielt sich der Rumäne im Baustellenbereich auf der rechten Fahrspur. Diese ist mit Betonleitwänden von der zweiten Spur getrennt.

Wegen einer Unachtsamkeit geriet der Lkw gegen den rechten Randstein. Der Fahrer verriss Lenkrad und das Fahrzeug prallte in weiterer Folge gegen die Betonwand. Der Sattelzug kippte um und blieb quer über den Baustellenbereich bei Matreiwald liegen.

Der 30-Jährige wurde bei dem Unfall leicht verletzt. An dem Lkw entstand Totalschaden. Um den Sattelzug wieder aufzustellen, musste schweres Gerät zur Unfallstelle gebracht werden. Während der Bergungs- und Aufräumarbeiten war die Brennerautobahn in Richtung Süden teilweise gesperrt. (tt.com)


Schlagworte