Mord, Entführung, Folter: 15-jähriger Bandenchef verhaftet

Der als „Tin Tin“ bekannte Anführer der kriminellen Bande Los Rastrojos soll unter anderem für Dutzende Morde verantwortlich sein.

Bogota - Im Nordwesten von Kolumbien hat die Polizei einen 15-jährigen Anführer der kriminellen Bande Los Rastrojos festgenommen. Der Bursch, der als „Tin-Tin“ bekannt ist, habe in dem Department Choco Angst und Schrecken verbreitet, sagte der Leiter der Spezialeinheit gegen Entführung und Erpressung, General Humberto Guatibonza, am Dienstag. Der Verdächtige soll für Dutzende Morde sowie Folter, Vertreibung und Entführung verantwortlich sein.

„Es zeigt sich wieder einmal, dass die kriminellen Organisationen Minderjährige benutzen, um ihre Verbrechen zu begehen“, sagte Guatibonza. „Tin-Tin“ sei der mächtigste Schutzgelderpresser von Choco gewesen. Los Rastrojos rekrutieren sich größtenteils aus ehemaligen Mitgliedern rechtsgerichteter Paramilitärs. Sie kontrollieren den Drogenhandel im Westen und Norden von Kolumbien. Zudem sind sie in Schutzgelderpressung und illegalen Bergbau verwickelt. (dpa)


Schlagworte