Zwölfjähriger verursachte bei Spritztour im Flachgau Autounfall

Nachdem er einen abbiegenden Wagen gerammt hatte, beging der Bub Fahrerflucht.

Grödig - Ein gerade einmal zwölf Jahre alter Bub hat am Sonntag in Grödig im Salzburger Flachgau um 1 Uhr mit dem Auto seines Großvaters einen Verkehrsunfall verursacht und anschließend Fahrerflucht begangen. Das Früchtchen war mitten in der Nacht aufgestanden, hatte sich Opas Autoschlüssel geschnappt und war losgefahren. Er habe einfach eine Spritztour unternehmen wollen, sagte am Montag eine Polizeisprecherin.

Der Zwölfjährige war in Summe eine knappe halbe Stunde unterwegs und fuhr dabei Richtung Fürstenbrunn. In der Neue-Heimat-Straße im Zentrum von Grödig rammte er mit dem Auto einen abbiegenden Wagen und fuhr einfach weiter. „Es entstand zum Glück nur geringer Sachschaden“, so die Sprecherin. Danach fuhr der Bub nach Hause, stellte den Wagen ab, legte den Autoschlüssel auf den üblichen Platz zurück und legte sich wieder ins Bett. Nach umfangreichen Erhebungen gelang es der Polizei im Lauf des Sonntags, den fahrerflüchtigen Lenker auszuforschen. (APA)


Schlagworte